Skip to main content

Dressurgamaschen für dein Pferd

Dressurgamaschen Gamaschen-Pferd.de

 

Die richtigen Gamaschen können dein Pferd beim Reiten vor Stößen und äußeren Einwirkungen schützen. Streichkappen schützen vor dem “Streifen” der Hufe am Pferdebein und Hufglocken bieten besonders Schutz für Pferde mit raumgreifenden Bewegungen, wie wir sie in der Dressur haben wollen.

 

Braucht mein Pferd Dressurgamaschen?

In der Reiterwelt wird häufig diskutiert, ob man einen Beinschutz überhaupt benötigt und in wie weit ein solcher das Pferdebein überhaupt schützen kann. Ein häufiges Argument: Wildpferde haben ja auch keinen Beinschutz! Aber seien wir einmal ehrlich, unsere heutigen Pferde und besonders unsere Sportpferde unterscheiden sich sehr deutlich von Wildpferden. Sie werden anders gehalten, laufen anders (Raumgreifender etc.) und natürlich tragen sie auch einen Reiter. Durch den Reitsport muss ein Pferd also ganz anderen Belastungen standhalten. Daher hinkt der Vergleich mit den Wildpferden auch immer etwas 😉

 

Vor was schützen wir unser Pferd überhaupt?

Zunächst möchten wir unser Pferd vor allem vor äußeren Einwirkungen schützen, also sollen Gamaschen einen Schlagschutz bieten. Gamaschen sollen das Bein und die Gelenke vor Schäden und Verletzungen schützen, die durch Gegenstände oder auch durch das Pferd selbst (z.B. Tritte mit dem eigenem Bein) verursacht werden. Gerade bei beschlagenen Pferden können Tritte im Bereich des Röhrbeins, Fesselkopf oder auch in den Ballen der Vorderhufe zu größeren Verletzungen führen. Bei letztgenannten Pferden macht es auch Sinn Hufglocken (Springglocken) zu verwenden.

Es ist also unbestrittenen, dass Gamaschen einen Schlagschutz bieten und dass dies neben Ritten im Gelände oder beim Springreiten auch beim Dressurreiten oder der täglichen Arbeit Sinn macht. Wie sieht es aber im Bereich der Sehnen aus? Können hier Dressurgamaschen auch schützen oder sogar unterstützen? Vor Schlägen, Tritten und anderen mechanischen Einwirkung werden natürlich auch die Sehnen geschützt. Am Pferdebein sind die Sehnen besonders empfindlich, da diese im Röhrbein nicht durch Muskel- oder Fettgewebe geschützt werden. Es ist aber eher umstritten, dass Gamaschen oder auch Bandagen im inneren des Beines unterstützen sollen. Viele Wissenschaftler oder auch Tierärzte sind sich einig, dass das Bein und die Sehnen weder durch eine Gamasche noch Bandage gestützt werden kann.

 

Gamaschen divider Gamaschen-Pferd.de

In welchen Größen gibt es Dressurgamaschen?

Dressurgamaschen gibt in ganz unterschiedlichen Größen. Am wichtigsten bei der Größenauswahl ist die Passform der Gamasche am Pferdebein. Es gibt die Größen “Shetty”, “Pony”, “Warmblut” und “Warmblut XL” in der Regel. Manche Anbieter bezeichnen die Größen auch mit S, M, L und XL. Ist die Gamasche zu groß, kann sie verrutschen oder im schlimmsten Fall so weit vom Bein rutschen, dass das Pferd mit den Huf darauf tritt oder sich sogar verletzen kann. Zu enge Gamaschen können die Blutzirkulation am Pferdebein stören, scheuern und auf Dauer eingesetzt dafür sorgen, dass die Haut langfristig beschädigt wird und die Haare weiß an den betroffenen Druckstellen nachwachsen. Es ist daher besonders wichtig eine passende Größe für sein Pferd zu wählen.

 

Gamaschen divider Gamaschen-Pferd.de

Hersteller und Modelle

Da Dressurgamaschen zu den beliebtesten Ausrüstungsgegenständen im Reitsport zählen, haben sich inzwischen mehrere Hersteller auf die Produktion dieser Gamaschen spezialisiert. Zu den gängigsten Herstellern gehören Eskadron, Gera, HKM, Veredus und BR. Daneben haben aber auch Hersteller wie EQUI-MED, die mehr für therapeutische Produkte bekannt sind, vereinzelte Modelle dieser Gamaschenart im Sortiment.

Bei der Auswahl der Modelle kommt es auf die Wünsche der Reiter sowie auch den jeweiligen Pferdetyp und den Einsatz an. Eskadron, Gera und HKM sind vor allem für die klassischen Sehnenschoner aus PVC bekannt. Bei dieser Art von Gamaschen steht der Schutz der Sehne vor Einwirkung von außen (Pferdebein, Stande) im Vordergrund. Dazu kommt, dass klassische PVC Sehnenschoner und Streichkappen leicht zu reinigen und vom Preis erschwinglich sind.

Die Profi-Reiter mit gehobenen Ansprüchen werden wohl eher auf Carbon-Produkte von Veredus zurück greifen. Die Carbonfaser bietet einen hervorragenden Schutz und die Gamaschen bieten zudem eine Belüftung und sehen optisch toll aus. Fürs Turnier kommen gerne Ledergamaschen zum Einsatz. Diese bieten einen guten Schutz und eine hervorragende Optik, müssen aber aufwendig gepflegt werden.

Im Dressursport sehen natürlich weiße Gamaschen besonders edel aus und lassen dem Betrachter das natürliche Gangbild des Pferdes noch besser wahrnehmen. Wer es etwas bunter mag, findet aber mittlerweile auch Gamaschen in rot, blau oder beispielsweise pinkt, die sich häufig auch mit einer passenden Schabracke kombinieren lassen.

Gamaschen divider Gamaschen-Pferd.de

Guter Beinschutz und sein Preis

springgamaschen kaufen Gamaschen-Pferd.de

Ein guter Beinschutz hat natürlich auch seinen Preis. Wobei es einfachere Modelle, die auch viel Funktion und Schutz bieten, bereits schon zu Preisen ab 30 Euro gibt. Premium Modelle, die beispielsweise mit Carbon-Fasern oder echtem Lammfell ausgestattet sind, kosten natürlich deutlich mehr. Auch sind Preise ab 100 Euro für Ledergamaschen durchaus gerechtfertigt. In der Regel finden sich in der Preisklasse 50 bis 100 Euro sehr hochwertige Dressurgamaschen, welche zudem eine lange Lebensdauer aufweisen. Im Set für Vorder- und Hinterbeine kann man auch noch einmal ein bisschen sparen 😉

 Gamaschen divider Gamaschen-Pferd.de

Worauf beim Kauf von Dressurgamaschen achten?

Das wichtigste Kaufkriterium für Gamaschen sind der individuelle Einsatzzweck und der Sicherheitsaspekt, der sich in der Beurteilung der Funktion und Qualität wieder spiegelt. Denn wenn die Springgamaschen keine gute Qualität haben, wirst du nicht lange Freude daran haben und im schlimmsten Fall schützen Sie dein Pferd nicht vor Verletzungen. Der Beinschutz sollte natürlich optimal zum Pferd passen, so dass keine Scheuerstellen entstehen oder die Gamaschen im Galopp rutschen. Du solltest daher in aller Ruhe einige Modelle ansehen und auch entscheiden wie sehr du bereit bist, die Gamaschen zu pflegen und wie oft du sie einsetzen möchtest. Wenn du eher der Typ “unkompliziert und schnelle” bist und jede freie Minute lieber mit dem Pferd verbringst anstatt dein Sattelzeug zu putzen, solltest du vielleicht auf die Anschaffung von Ledergamaschen verzichten – auch wenn sie noch so gut aussehen 😉 Sehnenschoner aus PVC sind hier die bessere Wahl: Diese lassen sich schnell reinigen und können auch ohne Schaden am Material zu nehmen bei Matsch und nassen Sandplätzen eingesetzt werden. Wenn du ein Pferd hast, welches sich häufig selbst an den Beinen verletzt (durch treten mit dem Huf), solltest du vielleicht statt Streichkappen die lange Variante der Gamaschen für die Hinterbeine wählen.

 

Gamaschen divider Gamaschen-Pferd.de

Dressurgamaschen im Turniersport

Seit 2018 gibt es die neue LPO (Leistungs-Prüfung-Ordnung), der FN, die auf allen nationalen Turnieren den Pferdesport lenkt. Grundsätzlich muss ein Beinschutz in seiner Beschaffenheit immer für ein Pferd geeignet sein. Weder Material, nach Anbringung dürfen dem Tier Schmerzen zufügen. Der Beinschutz ist dafür gedacht, dass empfindliche Pferdebein vor Verletzungen jeder Art zu schützen. Während beim Springreiten auch innerhalb der Prüfung ein Beinschutz erlaubt ist, darf dieser im Viereck nur auf dem Abreiteplatz verwendet werden. Hier ist es dem Reiter selbst überlassen, ob er sein Pferd lieber mit Gamaschen oder Bandagen aufwärmt oder auch komplett auf den Schutz verzichtet. In der Siegereherung ist das Anbringen von Bandagen übrigens wieder erlaubt und wird auch in der Regel von den Reitern gemacht. Hier kommen eigentlich immer weiße Bandagen zum Einsatz, was auch besonders schick und passend für eine Siegerehrung ist.

 

Gamaschen divider Gamaschen-Pferd.de

Die Vor- und Nachteile von Dressurgamaschen für Pferde

 

VorteileNachteile
Schutz vor äußeren Einwirkungen
Bieten keine stützende Wirkung für Sehnen und Beine
Leichte Anwendung
Auf Turnieren in den Prüfungen nicht zugelassen
In der Regel leicht zu reinigen
Schutz für Verletzungen durch Streifen der Beine aneinander oder Tritte
Optische Ergänzung für dein Reitautfit

 

Fazit zum Reiten mit Dressurgamaschen

hook Gamaschen-Pferd.de

Ob Dressurgamaschen die richtige Kaufentscheidung für dich sind, hängt von den persönlichen Bedürfnissen ab und auch dem individuellem Pferd. Pferde die sich häufig selbst Verletzungen zufügen, sollten auch bei der Dressur Gamaschen tragen.

Zudem sehen Dressurgamaschen auch einfach schick aus am Pferd und lassen sich gut mit Satteldecken und sonstigen Outfit kombinieren.